Akupunktur

Bei der Körperakupunktur werden feine Einmalnadeln in bestimmte Hautpunkte gestochen, was kaum schmerzhaft ist. Viele Akupunkturpunkte befinden sich auf unsichtbaren Energiebahnen, den so genannten Meridianen/ Leitbahnen. Häufig liegen sie aber auch in Haut- und Muskelzonen in der Nähe des Schmerzes oder der erkrankten Organe.

Bei der Ohrakupunktur werden mit besonders feinen Nadeln spezielle Punkte am Ohr stimuliert, die in Beziehung zu den Organen stehen. Auch das seelische Befinden kann über sie beeinflusst werden. Die Ohrakupunktur wird allein oder ergänzend zur Körperakupunktur eingesetzt.

Ohrakupunktur nach dem NADA-Protokoll

  • hilft, mit Stress und Ängsten besser klar zu kommen
  • stabilisiert körperlich und seelisch
  • verbessert die Konzentration
  • vermindert Ängstlichkeit
  • zur Rauchentwöhnung
  • fördert den natürlichen Schlafrhythmus

 

Akupunktur kann helfen bei:

Schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates

Rückenschmerzen,Arthroseschmerzen,Schulterschmerzen,Tennisellbogen,Sehnenentzündungen,Gelenkschmerzen,Achillessehnenbeschwerden.

Atemwegserkrankungen

Akute und chronische Bronchitis,Asthma,Heuschnupfen,Erkältung,grippaler Infekt,Sinusitis

Neurologische Erkrankungen

Migräne, Spannungskopfschmerzen, Neuralgien, Polyneuropathien

Psychovegetative Störungen

Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Prüfungsangst, Erschöpfungszustände, Nervösität, Suchterkrankungen

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok